Wanderer

Foto von Eberle & Eisfeld

Wie könnte ein Raum ohne feste Wände aussehen? Was wäre, wenn er nur aus intelligenten, sich selbst organisierenden Modulen besteht, die die Grenzen immer wieder neu und sinnvoll konfigurieren können?

 

Aus der Überlegung eines Raum in Raum Konzepts entstand die Idee des Wanderers. Er bewegt sich fast unmerklich und daran angedockte Objekte passen den Raum individuell den Gegebenheiten an.

Die Installation lief 2016 in der

Ausstellung +ultra gestaltung schafft wissen im Martin Gropius Bau, Berlin.

 

Der Entwurf entstand im Rahmen des Exzellenzclusters Bild Wissen Gestaltung der Humboldt-Universität zu Berlin in einer Zusammenarbeit mit Max Winter.

 

How could a room without solid walls look? What if it only consisted of intelligent, self-organizing modules that can always re-configure the boundaries in a meaningful way?

 

The idea of the Wanderer arose from the consideration of a room in room concept. It moves almost imperceptibly, and objects docked to it adapt the room individually to the circumstances.

The installation ran in 2016 in the

Exhibition »+ ultra design creates knowledge« in the Martin Gropius Bau, Berlin.

 

A collaboration with Max Winter.

The design was created as part of Image Knowledge Gestaltung, Cluster of Excellence at the Humboldt University of Berlin, EXC 1027.

 

 

diverses
WeatherPix
Stucked
boxes
mashups!
mimex